Envelope Punch Board!!!

Das Envelope Punch Board,  ist zumindest bei mir, einer der meist bestellt Artikel. Und auch aus meinem Bastelzimmer  einfach nicht mehr wegzudenken. Da es so vielseitig einsetzbar ist, wird es in gewissen Abständen, immer wieder hier auftauchen um Euch damit die tollen Sachen zu zeigen, die mit ihm gewerkelt werden können. Heute basteln wir dieses Knall-Bonbon.

DSCN2386

Dafür benötigt Ihr ein Papier in 15 x 13,5 cm.  Dieses an der langen Seite, beidseitig, bei 3 cm falzen. Papier um 90 Grad wenden und bei 3 / 6 / 9 / 12 cm falzen. Alle Linien gut falten.

DSCN2380

Nun kommt das Punch Board zu Einsatz, hierfür legt Ihr das Papier an der längeren Seite bei 3 cm an und stanzt einmal. Anschließend Papier auf die Rückseite drehen und Vorgang wiederholen. Für diejenigen die dieses Board heute zum ersten Mal sehen, sei noch kurz erklärt, dass es zwei Maßeinheiten (inch und cm) enthält. Die obere weiße Skala ist in inch, darunter stehen die Zentimeter.
Papier wieder zurückdrehen, nun  an der ersten Linie falten und die Ersten zwei Schritte wiederholen (da jetzt durch zwei Papierhälften gestanzt wird, müsst ihr ein klein wenig mehr drücken). Verfahrt mit alle vier Falzlinien so.

DSCN2381

So sieht das Ergebnis dann aus.

DSCN2382
Anschließend an der schmalen Klebelasche Bonbon zusammen kleben.

DSCN2383

DSCN2385
Nun kommt es darauf an, wie ihr die Enden haben wollt, mir persönlich gefallen sie besser wenn sie leicht zusammengedrückt sind, so wie auf dem unteren Bild. Manche finden es schöner wenn sie offen bleiben. So oder so, als nächstes um die Stanzungen ein Band legen und festbinden. Bonbon mit Kleinigkeit  füllen und mit der anderen Seite ebenso verfahren.

DSCN2384

 Wie immer liebevoll verzieren (ich habe einen Stempel aus dem Set, eine runde Sache, verwendet) und verschenken!

Versucht das Ganze mal mit einem anderen Maß , z.B in der Größe 20 x 17,5 cm. Ihr müsst hierfür statt bei drei, alle vier Zentimeter eine Falz ziehen, so wird das Bonbon etwas Größer.

“ Spruch des Tages „

Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, egal ob das mit zwanzig oder mit achtzig ist. Wer lernt, bleibt jung. Die größte Sache im Leben ist es, den eigenen Geist jung zu halten.

( Henry Ford )

Bis bald
BIggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie lautet die fehlende Ziffer? *