Archiv für den Monat: März 2015

Ostern!!!

Dazu durfte sich nun jede aus der Bastelrunde etwas nach seinen Vorstellungen einfallen lassen.

RSCN4586[1]
Durch Zufall habe ich diese witzigen Hühner Eierwärmer bei Weltbild entdeckt. Fand ich recht zutreffend zum gewünschten Thema, so musste nur noch für die passende Verpackung gesorgt werden.

RSCN4606[1]
Und da mein Geschenkeschachtel Falzbrett schon längers nicht mehr benutzt wurde  und die Hühner eine recht quadratische Form hatten, war die Aufmachung schon mal klar.

RSCN4579[1]
Wer das Falzbrett noch nicht kennt, kann sich „HIER“ gerne ein Anleitungsvideo dazu anschauen. Darin werdet ihr sehen das es Kinderleicht ist mit diesem Werkzeug zu arbeiten.

RSCN4584[1]

Die Maße der fertigen Schachtel sind 10,2 x 10,2 x 6,4 cm.

RSCN4590[1]
Die Verzierung habe ich farblich den Hühnern angepasst.

RSCN4592[1]
Dieses mal bekamen die Schmetterlinge auch noch Fühler, dazu eignet sich feiner Draht optimal.

RSCN4597[1]
So sahen dann die fertigen Seitenwände aus.

RSCN4603[1]
Und hier das absolute Highlight der Schachtel. Die zwei kleineren Schmetterlinge habe ich euch ja schon des Öfteren gezeigt, heute möchte ich euch noch den dritten aus dem Set vorstellen, toll oder?

RSCN4610[1]
Auch hier habe ich zusätzlich zu den Strasssteinen noch Draht verwendet.

RSCN4616[1]
Schmetterling und Schachtel haben jeweils einen Magneten erhalten der als Verschluss dient.

Jede Menge weitere Tipps, Tricks und Inspirationen findet ihr aufgeteilt in drei Beispiele.

„Lass dich überraschen“

Teil 1 –   Teil 2 –   Teil 3

Bis bald
Biggi

 

Hahn im Korb!!!

Um diesen lustigen Gesellen dreht es sich heute.  Ich, besser gesagt wir alle aus der Bastelltruppe, haben ihn letztes Jahr von Moni geschenkt bekommen. Aber da Ostern damals so gut wie vorbei war, gibt es den Beitrag eben heute.

RSCN4577[1]
Er wurde auf den Namen Gockel Konstantin getauft, vielleicht kennt ihr die Sendung – Uhlenbusch – auch noch aus euren Kindertagen.

RSCN4565[1]
Ich habe ja schon berichtet, dass ich Dinge die mir besonders gut gefallen auch gerne auseinander nehme, um sie genauer in Augenschein zu nehmen um sie dann nachzubasteln. In diesem Falle bleibt der Kerl aber ganz. Lieber habe ich etwas im Internet herumgestöbert und auch tatsächlich eine Anleitung gefunden. Neugierig? dann schaut „HIER“ schnell nach.

RSCN4569[1]
Und so sieht das ganze dann von unten aus, durch die Kegelform ist es ein ideales Versteck für ein Schokoei.

RSCN4573[1]
Wie z.B. dieses hier, oder natürlich auch für die allseits beliebten Ü-Eier. Wie ihr diese auch ideal als Geldgeschenk verwenden könnt und damit eine wirklich ganz unerwartete Überraschung damit erreicht, seht ihr heute in – lass dich überraschen.

Bevor ich mich verabschiede gibt es natürlich auch noch das neuste Wochen-Angebot.
Gültig vom 25.03.-31.03.2015. Als klickt „HIER“.

„Lass dich überraschen“

Bis bald
Biggi

 

Giotto-Verpackung!!!

Eine Verpackung die man eher selten sieht, möchte ich euch heute mal vorstellen. Und diese Giotto-Stangen sind als kleines Goodie einfach ideal.

DSCN4547[1]
Sie ist eigentlich ganz leicht zu werkeln, ich glaube man schreckt eher nur deshalb davor zurück, da schmale Stellen etwa schwieriger zu verzieren sind.

RSCN4530[1]
Und so geht’s, einen Din A 4 Karton (hier in sanvane) auf 14 cm schmälern, die Länge bleibt. Anschließend an der kürzeren Seite bei 3 / 6 / 9 / 12 cm falzen, Karton um 90 Grad drehen und bei 3 / 26 / 29 cm falzen. Alle Linien gut falten.

RSCN4532[1]
Nun wie oben gezeigt, Laschen ein- bzw. wegschneiden.

RSCN4540[1]
Danach  die Schachtel seitlich und am Boden zusammen kleben. Und so sieht dann der Verschluss aus.

RSCN4534[1]
Als nächstes braucht ihr 4 Streifen in 2,5 x 22,5 cm, nach Wunsch könnt ihr auch nur die Vorderseite dekorieren und die übrigen Seiten in uni belassen, ganz wie es euch besser gefällt.

RSCN4542[1]

Beim Verzieren habe ich mich für die „Designeettikett“ Form entschieden und einen der sieben dazu passenden Stempel aus den Set „Nett-iketten“  verwendet. Stanzer und Stempel gibt es übrigens auch als Sparpaket (15% billiger).

RSCN4545[1]
Auch Schmetterlinge sind für diese Form der Verpackung einfach perfekt. Und mir haben es diese Falter momentan, wie ihr sicherlich bemerkt habt, in jeglicher Form angetan.

RSCN4546[1]
Hier ein Blick von der Seite .

RSCN4560[1]
Irgendwie hat mir zum Schluss doch noch etwa gefehlt, nachdem mir dann die Idee mit dem Band kam, war ich ganz zufrieden mit meinem Ergebnis.

RSCN4556[1]
Wenn ihr nach oben scrollt, könnt ihr den unterschied, mit oder ohne Band, noch einmal sehen.

So, nun kann man die Tage bis zum Ende der Sale-A- Bration auch schon wieder zählen, aber inklusive heute sind es ja noch 9.

Und da zu Ostern nicht nur kräftig gebastelt wird, sondern backen auch ein beliebtes Hobby vieler ist, habt ihr im Anschluss einige Anregungen dazu gefunden.

„Lass dich überraschen“

Lust auf eine weitere Giotto-Verpackung – dann schau „HIER“ und „HIER“ mal vorbei.

Bis bald
Biggi

Gutschein-Büchlein!!!

Was schenkt man jemandem der eigentlich schon alles hat, aber einen ganz besonderen Geburtstag feiert, so wie meine Schwiegermama?  Wir haben uns für viel Zeit zum Genießen entschieden. So wurden Gutscheine fürs, Kino, zum Brunchen, Eis essen usw. besorgt.

RSCN4358[1]

Verpackt wurde dies in ein liebevoll gestaltetes Gutschein-Buch,

RSCN4304[1]
Die einzelnen Einsteckhüllen sind hierfür wieder mit unserem allseits beliebten Envelope Punch Board entstanden. Für die Größe der einzelnen Seiten habe ich dafür schwarzen Karton in 20,3 x 20,3 cm verwendet. Diesen dann bei 8,7 cm angelegt, gestanzt und gefalzt.

RSCN4308[1]
Anschließend zu einem Umschlag zusammen kleben. Dafür eignet sich Selbstklebestreifen einfach super!

RSCN4302[1]
Nun kommt es darauf an, wie viele Seiten euer Buch haben soll, aber darauf achten das es immer eine gerade Zahl ergibt. Mein Buch bekam sechs Einsteck-Taschen.

RSCN4311[1]
Jetzt alle Umschläge nacheinander am rechten Dreieck aufeinander kleben.

RSCN4313[1]
Wenn ihr damit fertig seid, dreht ihr das ganze um und klebt das letzte Dreieck hinten fest.

RSCN4321[1]

Danach faltet ihr alle Umschläge wie oben zu sehen ist.

RSCN4323[1]
Die einzelnen Seiten  nun mit schönem Designerpapier versehen. Dabei habe ich zuerst noch ein Aussparung gestanzt, damit man die einzelnen Gutscheine leichter einschieben und wieder entnehmen kann. Anschließend wurden die Kannten noch schwarz umrandet.

RSCN4348[1]
Nun kann wieder nach Herzenslust verziert werden.

RSCN4408[1]

Sprechblasen wirken dabei genauso schön

RSCN4409[1]
wie Etiketten. Damit diese besser zur Geltung kommen, habe ich jedes Stanzteil  noch einmal farblich passend als Hintergrund gesetzt.

RSCN4362[1]
Hier das Ganze als Banner.

RSCN4364[1]

und natürlich durfte auch eins meiner Lieblings-Stempel und Framelites nicht fehlen.

RSCN4327[1]
Für den Einband einen Karton in 24 x 15,4 cm zuschneiden und beidseitig bei 11,4 cm falzen.

RSCN4412[1]
Verschlossen wird das Ganze mit einem Band.

RSCN4407[1]
Beim Aufkleben auf den Einband nicht die ganze Seite mit Klebestreifen versehen, sondern das hintere Drittel dabei frei lassen, damit haben die Seiten etwas Spielraum. Was ich genau damit meine, werdet ihr sehen wenn es soweit ist.

RSCN4354[1]
Oh je, Schleifchen binden, aber ich muss sagen – so langsam wird’s:-)

RSCN4414[1]
Beim Gestalten des Covers kam ein weiteres Lieblings-Stempelset zum Einsatz – Everyhing Elenor – zum Einen enthält es dieses schöne Etikett, weiter unten seht ihr dann noch einen Schnörkel-Stempel.

RSCN4415[1]
Designerpapier passend zum Innenteil und Leinenfaden sind ein weiterer Blickfang.

DSCN4342[1]
Das wichtigste darf natürlich auch nicht fehlen, die Zahl um die sich alles dreht.

RSCN4413[1]
Schmetterlinge und Perlen sind wie immer ein krönender Abschluss. Das tolle an dieser Art von Album ist, dass ihr es in den verschiedensten Größen herstellen könnt. Und auch beim Befüllen ist alles möglich, nicht nur Gutscheine eignen sich ideal dafür auch Bilder, Gedichte, Rezepte etc. wären eine weitere Möglichkeit. Die Beschenkten werden sich auf jeden Fall riesig darüber freuen, denn so ein Projekt ist meist ein absolutes Unikat.

Heute geht es zu Lydia Rega, sie hat Unmengen an tollen Pinnwände auf Pinterest, klickt euch einfach mal durch, es lohnt sich wirklich.

“ Lass dich überraschen „

Bis bald
Biggi

Schmetterlings-Anleitung!!!

Na, habt ihr schon etwas Zeit gefunden um zu üben, wenn nicht habt ihr mein vollstes Verständnis. Bei so viel Sonnenschein treibt es einen ja auch wirklich eher nach draußen, Eisdielen und Biergärten haben förmlich auf uns gewartet.

RSCN4528[1]
Natürlich will ich euch nun auch endlich die versprochene Scoubidou-Schmetterlings Anleitung zeigen. Vielleicht hat der Ein oder Andere von euch schon selbst etwas herumgetüftelt. Für meine Schmetterlinge verwende ich Bänder in 70 cm Länge.

RSCN4488[1]
Beim Ersten bereite ich einen Knoten vor,

RSCN4487[1]
durch diesen wird dann das Zweite gezogen.

RSCN4486[1]
Nun Knoten fest anziehen.

RSCN4485[1]
Für die weiteren Knoten wird nun wie folgt verfahren, oberes rote Band über das rechte Braune legen,

RSCN4484[1]

anschließend das rechte Braune über die zwei roten Bänder platzieren.

RSCN4482[1]
Jetzt das linke, rote Band über die zwei braunen Bänder legen

RSCN4481[1]
und zu guter Letzt das obere Braune über das rote Band legen und durch die rechte , rote Schlaufe schieben.

RSCN4473[1]
Alle vier Bänder gut anziehen, danach erhaltet ihr dieses Muster.

RSCN4491[1]
Diese Schritte so lange wiederholen bis ihr die gewünschte Läge für den Körper erreicht habt.  Ich habe mich hierbei für 4 – 4,5 cm entschieden.

RSCN4521[1]
Für die Flügel zwei Bänder zuschneiden, diese zur Mitte falten,

RSCN4522[1]
danach die Bandenden etwas überlappend ankleben. Es sieht hier leicht verschoben aus, damit wollte ich euch nur die gewünschte Überlappung zeigen.

RSCN4523[1]
Nun die Rückseiten aufeinander legen,

RSCN4524[1]
die Bänder in der Mitte etwas zusammendrücken und mit farblich passendem Garn umwickeln und diesen auf der Rückseite verknoten.

RSCN4525[1]
Band auf den Körper legen und in gleicher Weise wie schon zuvor weiter knüpfen.

RSCN4526[1]
Dabei nach der ersten Runde die Knüpfung nach oben schieben.

RSCN4527[1]
Für den Kopf nochmals 3 – 4 Runden arbeiten.

RSCN4506[1]
Zum Schluss die braunen Bänder hinten leicht vernähen und aus den roten die Fühler formen. FERTIG!!
Wer noch nie ein Scoubidou gewerkelt hat, sollte auf jeden Fall lieber mit Bast anfangen, Bänder wie hier bei diesem Modell sind etwas glatt und dadurch schwerer zu handhaben.

Und wer gerne Papier prägt, kommt mit dem Aktuellen Wochen-Angebot (18.032015 – 24.03.2015) voll auf seine kosten. „HIER“ könnt ihr euch darüber informieren.

Nicht mehr lange und dann sieht es so aus, einfach anschauen und genießen.

„Lass dich überraschen“

Bis bald
Biggi