Archiv für den Monat: Mai 2016

Farbenpracht!!!

Juhu, ab morgen ist es soweit – es kann endlich aus dem neuen Hauptkatalog bestellt werden. Wer gerne noch bei der Sammelbestellung mitmachen möchte meldet sich am 1.Juni bis 20 Uhr.

RSCN7106[1]
Hier nun mein Projekt mit den neuen In Color Kartons 2016-2018. Die Tütchen sind meine Goodies für alle Sammelbesteller im Juni. Gewerkelt wurden sie mit mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten und dem Papierschneider. Wie es genau funktioniert könnt ihr euch im „VIDEO“ von Dannie Graves anschauen.

RSCN7094[1]
Dannie verwendet hierbei Inch Maße, ich habe diese in cm angepasst. Diese wären für das Unterteil 16 x 28 cm – angelegt und gefalzt wird hierbei wie im Video an der M Markierung. Das Oberteil misst 9,5 x 28 cm, damit es schön straff sitzt hab ich es bei 8,1 / 10,7 / 13,3 / 21,4 / 24 / 26,6 cm gefalzt. Wer es etwas lockerer haben möchte, gibt reihum 1 mm dazu, probiert einfach aus wie es euch besser gefällt.

RSCN7110[1]
Das tolle an dieser zweiteiligen Tüte ist, dass ihr die Längen variieren könnt, je nach dem was verpackt werden soll.

RSCN7099[1]RSCN7114[1]
Natürlich kann man wie im Video, auch mit Bändern arbeiten, aber ich hab mich aus zwei Gründen für die coole Papierschleife entschieden. A) bleiben sowieso immer Kartonreste übrig , so sind diese gleich sinnvoll verarbeitet – und b) hat man alles gleich Ton in Ton.

RSCN7096[1]
Da wir uns von der edlen Etikett Stanze leider verabschieden mussten, hab ich mit den Framelits Anhänger und Etiketten einen würdigen Nachfolger gefunden. Es gibt sie in zwei verschiedenen Formen und insgesamt 13 Größen. Findet ihr im neuen Hauptkatalog auf S.193.

RSCN7117[1]
Habe diese dann jeweils mit Abstandspads aufeinander geklebt, wirkt einfach schöner, statt sie nur mit Kleber zu fixieren.

So nun freu ich mich schon riesig auf morgen, nach und nach trudeln eure Bestellungen ein und es ist immer ganz interessant zu beobachten wer sich was ausgesucht hat.

Bis bald
Biggi

In Color’s 2016-2018!!!

Marker-Stifte sind ideal um sich an Stempelfarben heran zu tasten. So geht es mir zumindest meistens mit den neuen In Color-Farben. Man hat sich so sehr an die alten gewöhnt, dass es doch etwas braucht um sich mit den neuen anzufreunden. Auch für Anfänger finde ich dies Stifte eine super Alternative für den Einstig. Und das man ganz tolle Karten damit herstellen kann werdet ihr gleich sehen.

RSCN7092[1]
Aber zuerst möchte ich euch nun die neuen Farben vorstellen. JEANSBLAU FLAMINGOROTSMARAGDGRÜN PFIRSICH PUR  und  ZARTE PFLAUME, werden nun zwei Jahre lang fester Bestandteil des Stampin‘ Up Sortimentes sein.

RSCN7074[1]
Die Acrylblock-Stempeltechnik ist hierbei ein tolle Art, um mit den Markern wunderschöne Karten zu werkeln. Vielleicht habt ihr einen meiner Beiträge diesbezüglich noch in Erinnerung.
Die Anleitung dazu, kann „HIER“ nochmal nachgelesen werden.

RSCN7076[1]RSCN7078[1]
Neben schwarzer permanent Tinte, reicht hierbei nur ein einziger weiterer Farbton für dieser Technik aus.

RSCN7080[1]
Hier seht ihr ein Beispiel mit zwei Farben.

RSCN7082[1]RSCN7084[1]
Die Write Marker sind auch ideal zum einfärben von Stempeln, um einzigartige Farbeffekte zu erzielen.

RSCN7086[1]
Und hier noch ein Beispiel mit drei Farben.

RSCN7088[1]
Hier kann man gut erkennen, wie die Farben schön ineinander verlaufen.

Und was man schönes mit den neuen In-Color Farbkarton’s basteln kann, zeig ich euch beim nächsten Mal.

Bis bald
Biggi

Blüten über Blüten!!!

Nun wird’s aber höchste Zeit für Karte Nr. 2 aus der „Pflanzen Potpourri“ Reihe. Hierfür wurde nun das Gegenstück des Farnblattes (wie ich diese Stanze nenne) verarbeitet.

RSCN7060[1]
Habe mich bei dieser Karte bewusst für ganz dezente Farben entschieden.

RSCN7066[1]
Wie ihr seht muss nichts weggeschmissen werden, im Gegensatz zur vorherigen Karte wurde die Bordüre einfach mal quer verwendet.

RSCN7063[1]RSCN7072[1]

Auch die Blüten sind aus lauter Resten gestanzt worden, durch die verschiedenen Größen und Formen lassen sie sich prima miteinander kombinieren.

RSCN7070[1]
Zum Schluss noch ein kleiner Schriftzug und etwas bling-bling und fertig ist ein schöner Blumengruß.

Beim nächsten Mal ist es dann soweit, ab da stell ich euch viel neues vor – den Anfang machen hierbei die In-Color Farben 2016-2018.

Bis bald
Biggi

Hurra, hurra, der neue Katalog ist da!!!

Die ersten Kataloge sind nun endlich eingetroffen und warten nur darauf weiter auf die Reise geschickt zu werden.

RSCN7053[1]

Dabei wird der Stapel bei den Vorbestellungen von Jahr zu Jahr höher, was mich natürlich besonders freut.

RSCN7056[1]
Ein Blick auf’s Cover ist auch schon mal erlaubt.

Er wird uns nun ab 1.Juni 2016, ein Jahr lang begleiten und mit den darin enthaltenen Artikeln und Ideen – da bin ich mir ganz sicher – mindestens genauso viel Spaß bereiten, wie schon seine Vorgänger.
Mein Exemplar hat die Tage schon ganz schön gelitten, wie ihr euch sicherlich denken könnt, wurde kräftig darin geblättert und nach vielen ah’s, oh,s und hm’s ist die erste Wunschliste nun komplett.

Natürlich gibt es auch dieses Mal eine kleine Beigabe, gewerkelt wurde dabei mit einem meiner absoluten Lieblingsets  – Botanischer Garten und Framelits Pflanzen-Potpourri – das übrigens, soviel kann ich schon verraten, den Sprung aus dem Frühjahr-/ Sommerkatalog in den neuen Hauptkatalog geschafft hat.

RSCN7014[1]RSCN7016[1]RSCN7018[1]RSCN7022[1]
Kam wieder ganz schön was zusammen

RSCN7037[1]
und das ist sie, die fertige Karte.

RSCN7031[1]
Nicht nur die bewegliche Blüte,

RSCN7035[1]
auch die Bordüre – ein echter Hingucker.

RSCN7025[1]
Beim nächsten Mal erfahrt ihr dann, was aus der linken Hälfte geworden ist.

RSCN7033[1]
Das kleine HALLO kommt von Herzen:-)).

RSCN7042[1]
Du hattest bis jetzt noch keine Gelegenheit ein Katalog zu bestellen, das kannst du „HIER“ nachholen.
Allen die in den nächsten Tagen ihr Exemplar in der Post finden, wünsche ich vieeeel Spaß beim Stöbern.

Bis bald
Biggi

Biedermeierstrauß!!!

Viele Mamas wurden dieses Jahr bestimmt wieder mit einem Blumenstrauß  zum Muttertag überrascht, dieser gehört neben Pralinen und selbst gebasteltem – laut Studie – zu den TOP 3 der Muttertagsgeschenke.

RSCN6811[1]
Ich selbst liebe ja Blumen und Pflanzen über alles, wobei es mir bei einem Strauß immer leid tut, dass er so schnell verblüht. Diesen schönen Strauß habe ich dieses Jahr übrigens  von meinen Schwiegereltern zum Geburtstag bekommen,

RSCN6813[1]

RSCN6815[1]
Da mir der Strauß besonders gut gefallen hat, wollt ich mal wieder mein Glück versucht und diesen trocknen. Hab’s schon öfters mit Haarspray versucht, der Nachteil dabei ist, dass man die Blüten schon nach zwei/drei Tagen einsprühen sollte, damit sie noch nach etwas aussehen, und wenn’s daneben geht – hat man vorher nicht vom Strauß und danach auch nicht. Auch mit verkehrt herum aufhängen gelingt’s nur selten, zumindest bei den Blüten, die zerbröseln dann meistens. So habe ich es mal mit etwas ganz anderem versucht – das Grün retten und die Blüten selber herstellen.

RSCN7000[1]

Hier nun das Ergebnis! GENIAL!!! Bin vollauf zufrieden.

Nachdem die Blumen verblüht waren (haben übrigens volle 2 Woche gehalten, hatte ich bis dato noch nie) wurden diese entfernt und die übrig gebliebenen Stiele vom Gebinde, hab ich gut abgespült und gut abgetrocknet.  Das Grün kam zurück in die Vase und hatte nun eine ganze Weile zeit weiter zu trocknen. Hat sich alles super gehalten.

RSCN6964[1]

RSCN6968[1]
Farblich hab ich mich für weiße und bordeaux rote Röschen entschieden, die mit der „Spiralblumen Die“ ausgestanzt wurden. Bei der weißen Rose habe ich mit  Fingerschwämmchen (ganz einfach durch auftupfen) kleine Farbakzente gesetzt. Dasselbe wurde mit espresso bei den roten Röschen gemacht. Vor dem aufwickeln sind die Spiralen noch geprägt worden, hat zwei Vorteile – zum eine ist der Karton dann nicht mehr so störrisch und lässt sich besser handhaben und zum anderen sehen die fertigen Blütenköpfe viel echter aus.

RSCN6958[1]
Um die Blüte etwas größer zu bekommen, wurden einfach zwei aufeinander gelegte Spiralen aufgewickelt.

RSCN6960[1]
Ein paar Fransen lockern das Ganze auf.

RSCN6962[1]
Hier noch ein Blick auf die weiße Variante.

RSCN6970[1]
Damit die Blüten nun perfekt im Strauß platzieren werden können, habe ich mir einen Wellenkreis ausgestanzt, zwei Löcher in die Mitte gestochen und einen Blumenbinder-  Draht durchgezogen. Und wieder in die Mitte, mit der Heißklebe-Pistole einen Klecks gesetzt und die Rose darauf befestigt.

RSCN6987[1]

Probiert es einfach mal aus, natürlich können die Blüten auch mit anderen Stanzer hergestellt werden, oder ihr faltet sie einfach so, wie „HIER“ in diesem Video.
Auch als Geburtstagsgeschenk eignet sich so ein langlebiger Strauß ideal, dafür nehmt ihr eure Blüten mit zum Floristen und lasst euch ein wenig Grün dazu binden. Und bei größeren Anlässen könnt ihr noch zusätzlich ein paar Geldscheine daran befestigen.
Viel Spaß beim ausprobieren.

Bis bald
Biggi