Archiv für den Monat: August 2019

Urlaubsgeld zu 80. Geburtstag!!!

Hin und wieder tu ich mich immer noch ganz schön schwer, wenn ein passendes Geschenk für einen anstehenden Herrengeburtstag benötigt wird. Auch erübrigt sich meist die Frage nach Vorschlägen, im näheren Umfeld. Da heißt es dann eh nur, DU MACHST DAS SCHON.
Aber zum 80sten Geburtstag meines Schwiegervaters war dann doch recht rasch eine Idee geboren.
Ich wusste, dass er diesesmal nicht groß feiern, sonder mit meiner Schwiegermutter lieber eine schöne Reise machen wollte. Bei solchen Festlichkeiten wird man eh nicht allen gerecht, daher fand ich dies wirklich eine weise Enscheidung.

Und da meine Schwiegerelter beide noch recht flott sind, passte diese Urlaubs-/Taschengeld-Karte super. So verschenkt man keinen Quatsch und in den Ferien hat man glaube ich nicht wirklich Schwierigkeiten etwa Geld an den Mann zu bringen.
Natürlich waren da nicht nur 10,- € drin, sollte nur als Beispiel dienen – der Rest ist geheim:-)).

Coole Jeans – für einen Coolen Opi!

Bis bald
Biggi

Extravagante Karte zur Hochzeit selber machen!!!

Karten müssen nicht immer die klassische Form haben, besondere Anlässe bieten hierfür jede Menge an Entfaltungsfreiheit. Was könnte die Liebe besser symbolisieren als ein Herz,

natürlich zwei, drei und mehr:-)). Diese dann zu einer Easel-Karte zusammen kleben, mit passendem Designerpapiere, Sprüchen und Stanzteilen verzieren, fertig ist eine wunderschöne Hochzeits – Glückwunschkarte.

Jede Wette, dass so eine extravagante Karte, als Erinnerung an den schönsten Tag, gerne aufgehoben wird.

Eine schöne Karte in einer schönen Verpackung, macht gleich doppelt was her. Und ein weiterer Umschlag im Umschlag bietet Raum für ein Geldgeschenk.

Wer mag, findet „HIER“ ein ähnliches Projekt, dass ich vor 3 Jahren gewerkelt habe, ein Video-Anleitung ist ebenfalls zu sehen.

Bis bald
Biggi

DIY Glückwunschkarte zur Hochzeit!!!

Hallo ihr Lieben! Lang, lang ist’s her, dass ihr das letzte Mal von mir gehört habt. Nicht das ihr denkt ich hätte keine Lust mehr meine Blog zu pflegen, aber mir fehlt es momentan schlichtweg an Zeit um Beiträge zu schreiben. Noch schlimmer, durch die vielen Aufträge hatte ich nicht mal mehr die Möglichkeit einzelnen Projekte zu fotografieren, da diese meisten erst spät nachts fertiggestellt wurden, um sie dann am nächsten Tag termingerecht abzugeben. Da es sich hierbei um Einzelstücke und absolute Unikate handelt, und diese auch für ganz besonderen Anlässe gefertigt wurde, nehmen solche Projekte natürlich jede Menge Zeit in Anspruch. Aber zwei besonders schöne Werke zum Thema Hochzeit haben es dann doch geschafft abgelichtet zu werden. Auch ein Geburtstagsgeschenk in Kartenform und zwei Projekte aus meinem letzten Workshop werdet ihr die Tage noch gezeigt bekommen.

Der 1. Auftrag zum Thema Hochzeit bestand aus zwei Teilen, zum einen aus einer Karte und zum anderen aus der dazugehörigen Verpackung, wie ihr unten gleich sehen werdet. Ich hatte freie Hand und durfte mich nach Belieben entfalten. Die eigentliche Idee und die Farben waren ziemlich schnell gefunden, nun musste mein Fundus nur noch proportional die richtigen Größe an Blüten, Bänder, Knöpfe…. hergeben, ein bisschen tüfteln und messen und „et voila,“ ich muss zugeben, zu Schluss viel es mir ziemlich schwer mich von diese Karte zu trennen. Klar, man könnte sie duplizieren, aber sie ist eben genau für diesen einen Anlass entstanden und sollte sowohl Überbringer als auch Empfänger gleichermaßen viel Freude bereiten, das war der Fall und ich werde mir die Bilder immer wieder gerne anschauen.

Darf ich vorstellen: BRAUT

und BRÄUTIGAM!

Hier gibt es ein Blick ins Innenleben, auf der rechten Seite war noch eine kleine Einstecktasche eingearbeitet, diese habe ich im Eifer des Gefechts vergessen zu fotografieren. Sie bietet, je nach Wunsch, Platz für einen Geld- oder Gutschein.

Mit etwas Naschwerk wurde dann alles farblich passend verpackt.

Das Ganze ist schon im April passiert, ich sag ja, wir haben schon lange nichts mehr voneinander gehört.
Das zweite Werk zum gleichen Thema gibt es dann beim nächsten Mal.

Bis bald
Biggi