Archiv für den Monat: September 2016

Poesiealbum und Co. – selbstgemacht!!!

Eigentlich wollte ich euch diese Art von Album im weihnachtlichem Designe präsentieren, es sollte als Aufbewahrung für meine vieeelen Weihnachtsgedichte dienen. Aber die traumhaften Temperaturen die uns momentan verwöhnen, haben mich dann  doch nochmal zu etwas sommerlichen Motiven (genannt Blumenboutique) greifen lassen. Es wäre auch zu schade gewesen dieses tolle Designerpapier bis nächstes Jahr im Schrank zu verstauen.

RSCN8339[1]
Es hat zwar eine ganze Weile gedauert, wie immer zieht sich das Tüfteln am Prototyp etwas in die Länge, erschwerend kam noch dazu, das mehr als eine halbe Stunde pro Tag für meine Basteleien gerade nicht drin sind. Aber dafür bin ich Mega stolz auf das Ergebnis. Nach langer Zeit habe ich mal wieder etwas nur für mich gebastelt, somit gibt es ein Projekt weniger auf meiner – to do Liste.

RSCN8310[1]

Sicherlich ist euch beim durchstöbern des Kataloges aufgefallen, dass das Designer-Papier bei Stampin‘ Up meist im 12er Pack erhältlich ist – je 2 in doppelseitigem Design, einfach ideal für dieses Vorhaben. Und das Beste daran man kann damit gleich zwei dieser tollen Alben basteln.  Aus je 5 Papiere werden die benötigten Seiten gewerkelt, die übrigen 2 dienen zur Verzierung.
Beim herstellen der Seiten, war ich wahrscheinlich so eifrig bei der Sache, das ich ganz vergessen habe die einzelnen Schritte zu fotografieren, was mir aber erst beim hochladen der Bilder aufgefallen ist. Ist aber nicht schlimm, da eh noch die Weihnachtsversion ansteht, seht ihr diese am Schluss :-)).

RSCN8312[1]
Für die Bindung wurde wieder die Zieharmonika Technik verwendet, geht super schnell und ist in der Größe X-beliebig variierbar, je nachdem wie viele Seiten eben benötigt werden. Gefalzt wurde immer bei 2 cm.

RSCN8314[1]RSCN8316[1]
Die Blätter wurden dann in jede zweite Faltung geklebt, damit die Seiten nach dem befüllen der einzelnen Fächer nicht zu sehr auftragen.

RSCN8318[1]
Die Verkleidung der Rückwand wurde in zwei Schritten gemacht. Zuerst habe ich die Maße (sprich Höhe der  Zieharmonika-Faltung genommen, darauf wurde eine zweit Rückwand geklebt die in der Höhe – oben und unten 1,5 cm übersteht. Warum denn das, werdet ihr euch jetzt sicherlich fragen. Erstens ist alles viel stabiler, aber der Hauptgrund dafür ist folgender, da die Einsteck-Kärtchen eine Lasche zum herausziehen und einstecken haben, wollte ich nicht das diese oben herausschauen.

RSCN8322[1]RSCN8323[1]RSCN8325[1]
Auf den drei oberen Bilder sind nun die einzelnen Schritte für Cover und Rückseite zu sehen. Auch hier bleibt es euch überlassen, ob ihr nur einen einfachen Karton aufklebt, oder einen etwas stabileren Karton umhüllt (wie ich), das Ergebnis ist vergleichbar mit Taschenbuch oder der gebunden Version eines Buches. Natürlich muss zu Schluss noch ein farblich passendes Stück aufgeklebt werden, um die Kartonage zu verdecken. Irgenwie bin ich heute sparsam beim fotografieren.

RSCN8327[1]
Danach kann endlich verziert werden.

RSCN8343[1]RSCN8349[1]
Bei mir wurden Quadrate und Rechtecke eingeklebt, darauf finden dann die etwas längeren Sprüche ihren Platz.

RSCN8329[1]
Je nach Lust und Laune können die Kärtchen am PC oder von Hand beschriftet werden. Dabei habe ich immer zwei Kärtchen gegeneinander aufgeklebt.

RSCN8337[1]RSCN8331[1]RSCN8333[1]
Abgerundete Ecken sehen flotter aus und erleichtern auch noch das Einstecken.

RSCN8335[1]
Auch Stempeln ist erwünscht!!!

RSCN8345[1]
Jede Menge Platz um Sprüche, Bilder, Rezepte usw. zu verstauen.

RSCN8347[1]
Ich weis normalerweise lässt man ja in ein Poesiealbum schreiben, aber in meinem bewahre ich die passenden Sprüche dafür auf :-))

RSCN8351[1]RSCN8353[1]
So, und jetzt zur Herstellung der einzelnen Seiten, und was passt besser zu Weihnachten als rot. Hab mich zum zeigen für uni entschieden, man erkennt die einzelnen Linien einfach viel besser. Zuerst bei 6 inch (15,25 cm) falzen, Blatt um 90 Grad drehen und bei 3 1/2 inch (8,9 cm) und 8 1/2 inch (21,6 cm) nochmals falzen. Die Ausgangsgröße des Papieres ist übrigens 12 x 12 Inch (30,5 x 30,5 cm).

RSCN8355[1]
Nun an der Mittellinie, oben wie unten einschneiden, aber nur bis zur Falzlinie.

RSCN8357[1]
Papier mittig falten und so hinlegen, das die geschlossene Seite nach oben zeigt. Ecken nach innen zum Dreieck falten. Papier wenden und Schritt wiederholen.

RSCN8359[1]
Nun linke und rechte Seite nach innen falten, das Ganze wiederum wenden und Schritt wiederholen.

RSCN8361[1]
Zum befestigen, eine Seite mit etwas Kleber versehen und auf die andere kleben, und das Ganze wiederholen.

RSCN8363[1]RSCN8365[1]
Dasselbe nochmal, etwas Kleber an den Rand und FERTIG!!!

So nun seid ihr wieder dran, habt Spaß beim nacharbeiten. Sollten noch Fragen auftauchen, so wisst ihr ja wo ihr mich finden könnt :-)).

Bis bald
Biggi

Bunter Herbst!!!

Vom Sommer über’n Winter, sind wir auf kleinen Umwegen nun endlich wieder in der richtigen Jahreszeit angekommen. Als ob er wüsste, dass er etwas gut zumachen hätte, erfreut uns der HERBST mit tollstem Wetter. Doch leider lässt sich nicht mehr verhindern, dass sich der Spätsommer damit verabschiedet. Die Tage werden wieder merkbar kürzer und das Laub fängt an von den Bäumen zu fallen. Aber genau diese bunte Blätterpracht macht den Herbst so einzigartig.

RSCN8243[1]
Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, habe ich momentan einen Faible für naturfarbene Verpackungen. Lässt sich mit allem super kombinieren und bringt die zusätzlich verwendeten Farben, und sei es nur weis, perfekt zur Geltung.
Auch gibt es heute eine nicht so häufig verwendete Art der  Verpackung (zumindest wenn’s ums selber herstellen geht) – nämlich rund. Das die Gestaltung, mit den richtigen Materialien, gar kein Hexenwerk ist, möchte ich euch heute zeigen.

RSCN8234[1]RSCN8237[1]
Wellpappe zum einen, und mehrschichtig geklebte Kreise zum andren, sind des Rätsels Lösung. Um genau zu sein, habe ich für die Seitenteile – je 5 – gestanzte Kreise verwendet. Für außen einen aus Wellpappe, drei aus Wabenkarton für die Mitte und einen aus Sandfarbenen Karton für innen.

RSCN8259[1]
Die Wellpappe etwas über die Hälfte ankleben. Durch die mehrere Schichten ist genug Platz für Kleber, und die Wellpappe legt sich fast wie von selbst an.

RSCN8256[1]
Wie auch schon beim letzten Projekt dient eine Banderole als Verschluss. Genial einfach und einfach genial.

RSCN8254[1]
Etwas Bling – Bling, hübscht das Werk ganz dezent auf.

RSCN8249[1]RSCN8251[1]
Und hier nun das High-Light der heutigen Verpackung. Viele schöne bunte Blätter.

RSCN8239[1]RSCN8241[1]
Verwendet habe ich das Stempelset „Vintage Leaves“ und die dazugehörigen „Framelits Laub.“ Damit das Ganze etwas natürlicher aussieht, wurden die Blätter noch etwas geknitscht. Klickt euch die beiden Bilder einfach mal an um den Unterschied besser zu erkennen.
Diese Blätter sind ein Top Kandidat um Reste Kartons zu verarbeiten und gleichzeitig etwas Vorrat für die Zukunft anzulegen:-)).

RSCN8270[1]
Aus zwei mach eins, die Schriftzüge sind aus dem Set “ Von mir gestempelt.“

RSCN8264[1]RSCN8266[1]
Im inneren der Schachtel gibt’s dann jede Menge Platz für Geschenke, auch ein selbst gestalteter, größerer Gutschein – den man aufrollt, passt perfekt hinein. Somit auch wieder etwas ideales für unsere Herren.

RSCN8272[1]RSCN8275[1]
Wie wär’s,  passend zu Jahreszeit, mit einem Paar selbst gestrickter Socken.

Bis bald
Biggi

Weihnachtsgüße!!!

Egal ob auf Karten, Tütchen oder Schachteln, ein schön gestempelter Gruß verziert jedes Werk auf seine ganz besondere Weise.

RSCN8224[1]
Und wenn die Verpackung auch noch selbst gestaltet wird, macht das verschenken doppelt Spaß.

RSCN8222[1]
Besonders wenn gefalltet wird, eignet sich dünnes Designerpapier besonders gut, aber auch Geschenkpapier wie hier, ist eine super alternative. Da dieses aber meist 70 -100 cm lang ist, habe ich einen kleinen Tipp zwecks zuschneiden. Die meisten Copy-Shops besitzen ein extra großes Schneidebrett, schaut doch mal in einer Filiale in eurer Nähe vorbei und fragt einfach nach. Somit könnt ihr gleich zwei bis drei Rollen mitnehmen und euch einige Quadrate zuschneiden. Ein super Projekt um Verpackungen auf Vorrat zu werkeln:-)). Die hier gezeigte Verpackung wurde mit den Maßen 30,5 x 30,5 cm hergestellt.

RSCN8231[1]
Ich glaube, es ist einfacher die einzelnen Schritte in laufenden Bildern zu zeigen, deshalb habe ich euch „HIER“ ein Video dazu.

RSCN8228[1]
Einfach und schnell ist eine Banderole hergestellt um das Ganze zu verschließen.

RSCN8226[1]
Für meine Glückwünsche habe ich einen Stempel aus dem Set „Zur schönsten Zeit“ verwendet.

Vieeel Spaß beim nachmachen.

Bis bald
Biggi

Stampin‘ Up!-Herbst-/Winterkatalog 2016/17

Für jeden Geschmack etwas dabei – von Glöckchen über Sterne bis zu Rentier und Schlitten und vieeeeles, vieeeeles mehr, gibt es ab jetzt zu bestaunen und natürlich auch zu bestellen. Ab heut ist nun der Online-Katalog verfügbar.

Zum blättern „HIER“ klicken.

Nicht vergessen, wer sich heute bis 21 Uhr meldet, kann noch bei der ersten „Sammelbestellung“ teilnehmen.

Bis bald
Biggi