Archiv der Kategorie: Matchbox

Aufbewahrungs-Tower – die Anleitung!!!

Wahnsinn, nie im Leben hätte ich mit so viel Feedback gerechnet, aber in den letzten Tagen sind so vieeeele  Anfragen bezüglich einer Anleitung zum „Mini Tischkalender + Aufbewahrungs-Tower“ eingegangen, dass ich diese heute gerne zeigen möchte.
Damit ihr so viel wie möglich Info aus diesem Beitrag mitnehmen könnt, verlink ich euch diesbezüglich einiges.

Der Kalender selbst ist aus zwei  A4 Kartons entsanden, diese wurden jeweils der Länge nach bei 10,2  und 20,4 cm gefalzt, anschließend  zusammengeklebt und verziert, da könnt ihr eurer kreativen Ader freien Lauf lassen.
Ich versuche im Anschluss die Anleitung für den Tower so verständlich wie möglich zu gestalten, da ich Anfängern zeigen möchte das es gar kein Hexenwerk ist die tollsten Sachen aus Farbkartons sebst zu werkeln und dadurc einzigartige Projekte für sich selbst oder als Geschenk erhält. Sollten Fragen offen bleiben, dürft ihr euch jederzeit gerne melden.

Die Schubladen wurden mit dem „Envelope Punch Board“ gefertigt, wie der Name schon sagt ist er eigentlich zum herstellen von „Umschlägen“ gedacht, EIGENTLICH:-)). Aber da geht noch so vieles mehr. Gerade „Matchboxen“ (Schubladen mit dazugehöriger Hülle) lassen sich ebenfalls ruck-zuck damit werkeln. Meins habe ich jetzt schon seit 6 Jahren und es ist eins der meist gebrauchtesten Werkzeuge in meinem Bastelzimmer und bei Workshops und noch kein bisschen altersschwach.
Das Board ist jeweils mit Maßeinheiten in Inch und Zentimeter versehen und kann kleine Einkerbungen stanzen, mit dem dazugehörigen Falzbein und der Rille auf dem Brett erhält man die benötigten Falzungen.


Für das heutige  Projekt braut  ihr einen Farbkarton in 21 x 21 cm (ich hab mich mal für rosa entschieden, da man auf den Bildern die Falzung optimal sehen kann). Diesen bei 7,7 cm anlegen, stanzen und die erste Falzlinie ziehen. Bei Karton, der wie hier über das Board zeigt, bitte nicht ganz zu Ende falzen sondern immer ein Stück vorher aufhören.


Dies macht ihr einmal Reihum.


Danach dreht ihr denn Karton auf die Rückseite, legt wieder bei 7,7 cm an – stanzt und falzt wie gehabt. Wie ihr seht trifft diese Falz exakt auf die Vorige.


Anders als beim ersten Durchgang findet ihr nun eine zweite Falz an jeder Seite, diese schiebt ihr bis zur Nase des Stanzknopfes und zieht erneut eine Falzlinie. Stanzen ist nicht mehr nötig die Einkerbung ist ja schon vorhanden. Beide Schritte werden nun an den restlichen 3 Seiten wiederholt.


Alle Linien gut falten.


Dreht euren Karton so hin, dass eine Spitzen nach oben und eine nach unten zeiget, schneidet wie oben gezeigt zuerst ein und danach die Hälfte der Lasche weg. Die übriggebliebenen Dreiecke sind nun die benötigten Klebelaschen.


Auch von den jeweiligen Spitzen muss der Teil weggeschnitten werden, der von der Seitenwand in den Boden übersteht. Muss ist vielleicht das falsche Wort, wer möchte kann diese auch falten und am Boden festkleben, mir persönlich ist die erste Variante für dieses Projekt lieber.


So, nun zuerst die Laschen und anschließend die Verstärkung der Seitenwand ankleben.


Weiter geht’s mit der Einsteckhülle. Hierfür benötigt ihr wieder einen A4 Karton in der gesamten Länge, die Breite beträgt 9,8 cm. So erhält man aus einem Karton 2 Hüllen. Den Streifen bei 4,1 / 13,8 / 17,9 / 27,6 cm falzen.
Einige die schon mal eine Matchbox gebastelt haben, sind es gewohnt ihre Hüllen nicht nach Maßangaben zu falzen, sonder den Karton um die Schublade zu wickeln und mit den Fingern die Falz zu ziehen, um 100% sicher zu gehen das diese dann auch wirklich passt. Bei Designerpapier mach ich das auch manchmal, bei Karton nicht, da gefällt mir das Ergebnis persönlich nicht wirklich. Ein weiteres Problem entsteht dann beim zusammen kleben, die Hüllen für den Tower sind dann nicht exakt gleich und dadurch sieht das Gesamtbild an den Seitenwand nicht schön aus. Aber wie gesagt dies bleibt ganz euch überlassen.


Wieder alle Linien gut falten und danach an der Klebelasche zusammenkleben.


Auch zum Öffnen der Lade ist die Einkerbung des EPB perfekt. Hierfür einfach mittig bei 4,7 cm anlegen, stanzen – FERTIG!! Wer den Tower nun gerne in gleicher Größe nachmachen möchte, braucht das alles mal 7.

Für die Fertigstellung zuerst alle Hüllen aufeinander kleben, Schubladen einpassen und zum Schluss Seitenwände mit je einem passenden Stück Karton  noch verstärken.


Und damit auch Kleinteile super aufgeräumt sind kann man noch eine Trennwand einbauen. Dazu einen Karton –  16,8 x 9,3 cm – bei 4,6 / 8,4 und 12,2 cm falzen und in der Mitte zusammenkleben. Ich habe meine nicht am Boden festgeklebt, so kann ich mit dem Inhalt immer wieder variieren.

Hätte ich fast vergessen, wer möchte kann die Vorderfront noch farblich absetzen, dafür einen Streifen (9 x 3,5 cm) zuschneiden und bei 4,5 cm im Board anlegen – stanzen.

Damit ich euch auch endlich mal etwas aus dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog und der Sale-A-Bration zeigen kann, hab ich die Matchbox einen passenden LOOK verpasst:-).
Das Designerpapier aus der Serie „Blütensinfonie“ findet ihr im Saisonkatalog auf S. 11


Die Stempelset „Süsse Grüsse für dich“ – S. 6


und „Froschkönig“ – S.13 – gehören zu der diesjährigen SAB.

Nun wünsch ich euch viel Spaß und gute Erfolge, würde mich auch riesig über ein paar Bild

Bis bald
Biggi

Mini-Tischkalender + Aufbewahrungs-Tower basteln!!!

Selbst beim schreiben dieses Beitrages steht mir noch immer das Grinsen im Gesicht:-)).
Eigentlich sind all meine Projekte – Lieblingsprojekte, aber da gibt es dann doch noch diese klitzekleine Steigerung, die ein Vorhaben zu etwas ganz besonderen machen. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim tüfteln, messen, stempeln… und wenn dann auch noch so wirklich alles klappt, wie man sich das vorstellt, ist man einfach nur glücklich.
Der „Tischkalender“ den ich euch vor ein paar Tagen vorgestellt habe, hat mir alleine schon sehr gut gefallen, aber mit dem dazugehörigen Aufbewahrungs-Tower ist das Ganze einfach PERFEKT geworden.


Und so sieht das DUO aus.


Wenn man den Tower nicht mehr benötigt, stülpt man einfach die Säule darüber und schon ist dieser verschwunden und platzsparend aufgeräumt.


Der Turm besteht aus 7 Schubladen – samt dazugehörigen Hüllen.


Nachdem aufeinander kleben der einzelnen Hüllen wurden zur Verstärkung der Seitenwände, noch je ein Stück Farbkarton angebracht.


Sowohl die Schubladen, als auch die Aussparung der Öffnung wurden mit dem Envelope Punch Board gewerkelt. Wie beides funktionier zeige ich euch demnächst in einem separaten Beitrag, hierbei werden auch gleich Sachteln in verschiedenen Größen vorgestellt. Somit möchte ich Anfängern und Neulingen die große Vielfallt diese einfachen Boardes gern etwas näher bringen.


In 4 der Schubladen wurden noch  Trennwände eingebaut, so erhält man mehr Stauraum, den Kleinteile die gern aufgeräumt sein möchten gibt es schließlich genug.


Natürlich kann so ein Aufbewahrungstower auch ohne Tischkalender gewerkelt werden, hierfür könnte man bei der Dekoration auf schönes Designerpapier zurückgreifen.
Grinse übrigen immer noch!!!

So, und nächstes Mal geht’s dann Los mit Sale-A-Bration. Dann stell ich euch mein erstes Projekt mit den Produkten 2019 vor.

Bis bald
Biggi

Matchbox Schachtel basteln!!!

Zu deutsch „Streichholzschachtel.“ Da mir die Orginalgröße zu klein ist, aber man mit dieser jede Menge tolle Sachen basteln kann, gibt es in den nächsten Beiträgen verschiedene Vorschläge dazu. Da bei uns im Geschäft wieder ein Abschied ins Haus steht, diese mal verlässt Arzu unser Team (sie zieht um), wurde wieder gesammelt und dafür habe ich mir die größere Variante als Verpackung ausgesucht.

DSCN3358
Die fertige Box hat die Maße 13,2 x 9,6 cm. Dafür braucht ihr für das Innenteil (Schublade), ein Papier in 21 x 21 cm und für die Hülle einen Karton in 26 x 13,2 cm.

DSCN3341

Es gibt mehrere Möglichkeiten um die Schublade herzustellen, einfach und schnell geht es mit dem Envelope Punchboard, gerade bei der größeren Variante echt praktisch. Dafür das Papier bei 3 Inch anlegen, stanzen und Falz ziehen. Arbeit um 90° drehen, dieses mal bei 4 Inch anlegen und wiederum stanzen und eine Falz ziehen. Bei den nächsten zwei Seiten, Schritt eins und zwei wiederholen.

DSCN3343

Für die Seitenwand der Schublade brauchen wir nun Reihum eine zweite Stanzung und Falz, dafür Papier so anlegen, dass die Falzung und die Nase eine Linie ergeben. Klickt einfach das Bild an um es zu Vergrößern, dann ist es besser zu Erkennen. Aber auch hier nicht vergessen, erst stanzen.

DSCN3345

Anschließend alle Linien gut falten und  die Klebelaschen einschneiden, wie oben zu sehen ist.

RSCN3361
Nach dem Kleben sieht eure Schublade dann so aus. Jetzt muss nur noch ein passender Boden zugeschnitten werde, ich habe dies in dem gleichen Muster gemacht.

DSCN3346
Wer möchte kann mit dem Punch Board eine Kerbe für den Auszug stanzen, dafür die Schublade bei 3/4 Inch anlegen. Oder ihr verwendet eine Perle oder ein Band das ihr mittig anbringt, ganz wie es euch eben am Besten gefällt.

RSCN3350
Für die Hülle den Karton bei 2,3 / 11,9 / 14,2 / 23,8 cm falzen, gut falten und zusammenkleben. Somit ist die Grundform der Streichholzschachtel nun fertig.

DSCN3352
Beim Verzieren könnt ihr eurer Kreativität  freien Lauf lassen. Ich habe wieder meine Top Note Stanze verwendet.

DSCN3351
Es ist wieder ein zwei in einem Projekt, also Box und Karte in einem. Dafür wurde ein Karton in 19 x 9,5 cm zugeschnitten und an der Längsseite bei 9,5 cm gefalzt. Das Deckblatt habe ich farblich der Schublade angepasst. Bevor alles zusammen geklebt wurde, habe ich noch ein Band um den Kartenrohling geklebt.

DSCN3354
Genauso wie die Blümchen und Straßsteine,

DSCN3353
darf bei meinen Verzierungen, auch der dazugehörige Spruch nicht fehlen.

DSCN3355
Und da es sich wie schon erwähnt, um einen Abschied handelt, habe ich dieses mal als Besonderheit ein Taschentuch mit eingearbeitet. Damit Arzu sieht wie traurig wir alle über ihr Ausseiden sind.

DSCN3360
So sieht nun die fertige Matchbox aus, sie bietet jede Menge Platz für Trost-Schoki und einen Gutschein.

Bis bald
Biggi

Süßer Nachwuchs!!!

Wenn Paare zum ersten Mal Eltern werden, so ist das schon ein großes Ereignis. Und da Baby Erstaussttatung auch nicht gerade billig ist, ist so ein Geldgeschenk auch zu diesem Anlass eine willkommene Sache. Natürlich wie immer schön verpackt, kommt es doppelt gut an.

DSCN2818

Und diese Schachtel bekommt bestimmt auch für eine Weile, einen Ehrenplatz im Kinderzimmer .

DSCN2810
Wenn Ihr vorab schon wisst wie das Baby heißen soll, was werdenden Eltern in der Regel ja nicht so gerne verraten, kann der „Zu eurem BABY“ Stempel, auch durch den Namen ersetzt werden.

DSCN2812
Zur Verzierung, hab ich mich dieses Mal für den Kinderwagen, – der genauso wie das Hemdchen und die Krawatte – vom  Letzen Bericht, aus dem Paket Stempelset „Something for Baby“ und Framelits Formen „Alles fürs Baby“ stammt.

DSCN2816

Die Schachtel ist wieder eine Matchbox, in den einzelnen Fächer haben dann die aufgerollten Geldscheine Platz.

DSCN2813
Zum Öffnen und Verschließen, kommen wieder die wunderschönen Antikoptik Klammern, links und rechts, zum Einsatz.

DSCN2811

Und nun das Beste, sind diese Schühchen nicht süß?

DSCN2819

So sieht die Matchbox-Schachtel samt Rückwand ohne Schühchen aus. melden.

Bis bald
Biggi

Zwei in einem!!!

Langsam aber sicher schleicht sich der Alltag  nach den Feiertagen wieder ein, ich hoffe Ihr konntet ein bisschen abschalten und freut Euch nun wieder auf neue Beiträge von mir.

Normalerweise bin ich nicht ganz so mutig mit knalligen Farben, aber diese zwei harmonieren, finde ich, ganz gut zusammen und passen super zum Frühling. Dieser Beitrag wurde ja erst einmal zurückgestellt und durch den letzten ersetzt, um Euch den Anhänger Stanzer näher zu bringen. Aber was soll ich sagen, als es darum ging dieser Karten- Box einen passenden Verschluss zu geben, bin ich doch glatt wieder bei eben diesem gelandet. Jetzt könnt Ihr Euch selbst ein Bild darüber machen, wie vielseitig er ist. Und das ist längst nicht alles.

Aber nun zum eigentlichen Projekt, wie oben schon erwähnt, gibt es dieses Mal eine Karte, in die eine Matchbox  (Streichholzschachtel) für kleine Überraschungen eingearbeitet ist.

DSCN2069
In meiner habe ich zwei Päckchen Badesalz versteckt. Diese gibt es bei unserem Treffen am Donnerstag als Tauschprojekt.

DSCN2063
Die Grundkarte hat eine Größe von 24,4 x 17,3 cm. Diese an beiden kürzeren Seiten bei 11,3 cm falzen. Die krummen Zahlen ergeben sich, weil man die Karte der Matchbox anpassen muss, und diese wird wiederum dem Inhalt entsprechend angefertigt. Für alle diejenigen die neu dazugekommen sind, rechts habe ich eine Spalte mit Kategorien angelegt, dort könnt Ihr ältere Beiträge die mit dem gleichen Schlagwort ( dieses Mal eben Matchbox oder Anhänger Stanzer ) finden.

DSCN2061

Das Außenteil für die Matchbox ist 23 x 15, 3 cm groß und wird bei 1,6 / 10,8 / 12,4 / 21,6 cm gefalzt. Für das Innenteil braucht man einen Karton in 18,1 x 12,1 cm, diesen an allen vier Seiten bei 1,5 cm falzen und an zwei gegenüberliegenden Seiten Laschen einschneiden. Beide Teile nun zusammen kleben. Ich habe meinen grünen Karton vorher noch bestempelt. Und falls Ihr eine Halbkreis für den Auszug haben möchtet, müsst Ihr diesen auch vor dem zusammenkleben ausstanzen oder ausschneiden.

DSCN2064
DSCN2066
DSCN2067
Jetzt wird die Matchbox, je nach dem wo ihr sie haben wollt, auf die rechte oder linke Karten Hälfte geklebt und nach belieben verziert. Genauso verfahrt Ihr dann mit dem Inlett.

DSCN2068
Nun ist die Vorderseite dran.

DSCN2071

DSCN2070
Bestempelt habe ich sie mit einem Stempel aus dem Flowering Flourishes Stempelset.

DSCN2072
Für den Verschluss habe ich einen Streifen in 26 x 5,1 cm zugeschnitten,  diesen an beiden kürzeren Seiten bei 5,5 und 7,3 cm gefalzt, anschließend mit dem Anhänger Stanzer beidseitig gestanzt und auf der Kartenrückseite festgeklebt. Nun noch mit einem Band verschließen und fertig ist die Karten – Box.

Bis bald
Biggi