Aufbewahrungs-Tower – die Anleitung!!!

Wahnsinn, nie im Leben hätte ich mit so viel Feedback gerechnet, aber in den letzten Tagen sind so vieeeele  Anfragen bezüglich einer Anleitung zum „Mini Tischkalender + Aufbewahrungs-Tower“ eingegangen, dass ich diese heute gerne zeigen möchte.
Damit ihr so viel wie möglich Info aus diesem Beitrag mitnehmen könnt, verlink ich euch diesbezüglich einiges.

Der Kalender selbst ist aus zwei  A4 Kartons entsanden, diese wurden jeweils der Länge nach bei 10,2  und 20,4 cm gefalzt, anschließend  zusammengeklebt und verziert, da könnt ihr eurer kreativen Ader freien Lauf lassen.
Ich versuche im Anschluss die Anleitung für den Tower so verständlich wie möglich zu gestalten, da ich Anfängern zeigen möchte das es gar kein Hexenwerk ist die tollsten Sachen aus Farbkartons sebst zu werkeln und dadurc einzigartige Projekte für sich selbst oder als Geschenk erhält. Sollten Fragen offen bleiben, dürft ihr euch jederzeit gerne melden.

Die Schubladen wurden mit dem „Envelope Punch Board“ gefertigt, wie der Name schon sagt ist er eigentlich zum herstellen von „Umschlägen“ gedacht, EIGENTLICH:-)). Aber da geht noch so vieles mehr. Gerade „Matchboxen“ (Schubladen mit dazugehöriger Hülle) lassen sich ebenfalls ruck-zuck damit werkeln. Meins habe ich jetzt schon seit 6 Jahren und es ist eins der meist gebrauchtesten Werkzeuge in meinem Bastelzimmer und bei Workshops und noch kein bisschen altersschwach.
Das Board ist jeweils mit Maßeinheiten in Inch und Zentimeter versehen und kann kleine Einkerbungen stanzen, mit dem dazugehörigen Falzbein und der Rille auf dem Brett erhält man die benötigten Falzungen.


Für das heutige  Projekt braut  ihr einen Farbkarton in 21 x 21 cm (ich hab mich mal für rosa entschieden, da man auf den Bildern die Falzung optimal sehen kann). Diesen bei 7,7 cm anlegen, stanzen und die erste Falzlinie ziehen. Bei Karton, der wie hier über das Board zeigt, bitte nicht ganz zu Ende falzen sondern immer ein Stück vorher aufhören.


Dies macht ihr einmal Reihum.


Danach dreht ihr denn Karton auf die Rückseite, legt wieder bei 7,7 cm an – stanzt und falzt wie gehabt. Wie ihr seht trifft diese Falz exakt auf die Vorige.


Anders als beim ersten Durchgang findet ihr nun eine zweite Falz an jeder Seite, diese schiebt ihr bis zur Nase des Stanzknopfes und zieht erneut eine Falzlinie. Stanzen ist nicht mehr nötig die Einkerbung ist ja schon vorhanden. Beide Schritte werden nun an den restlichen 3 Seiten wiederholt.


Alle Linien gut falten.


Dreht euren Karton so hin, dass eine Spitzen nach oben und eine nach unten zeiget, schneidet wie oben gezeigt zuerst ein und danach die Hälfte der Lasche weg. Die übriggebliebenen Dreiecke sind nun die benötigten Klebelaschen.


Auch von den jeweiligen Spitzen muss der Teil weggeschnitten werden, der von der Seitenwand in den Boden übersteht. Muss ist vielleicht das falsche Wort, wer möchte kann diese auch falten und am Boden festkleben, mir persönlich ist die erste Variante für dieses Projekt lieber.


So, nun zuerst die Laschen und anschließend die Verstärkung der Seitenwand ankleben.


Weiter geht’s mit der Einsteckhülle. Hierfür benötigt ihr wieder einen A4 Karton in der gesamten Länge, die Breite beträgt 9,8 cm. So erhält man aus einem Karton 2 Hüllen. Den Streifen bei 4,1 / 13,8 / 17,9 / 27,6 cm falzen.
Einige die schon mal eine Matchbox gebastelt haben, sind es gewohnt ihre Hüllen nicht nach Maßangaben zu falzen, sonder den Karton um die Schublade zu wickeln und mit den Fingern die Falz zu ziehen, um 100% sicher zu gehen das diese dann auch wirklich passt. Bei Designerpapier mach ich das auch manchmal, bei Karton nicht, da gefällt mir das Ergebnis persönlich nicht wirklich. Ein weiteres Problem entsteht dann beim zusammen kleben, die Hüllen für den Tower sind dann nicht exakt gleich und dadurch sieht das Gesamtbild an den Seitenwand nicht schön aus. Aber wie gesagt dies bleibt ganz euch überlassen.


Wieder alle Linien gut falten und danach an der Klebelasche zusammenkleben.


Auch zum Öffnen der Lade ist die Einkerbung des EPB perfekt. Hierfür einfach mittig bei 4,7 cm anlegen, stanzen – FERTIG!! Wer den Tower nun gerne in gleicher Größe nachmachen möchte, braucht das alles mal 7.

Für die Fertigstellung zuerst alle Hüllen aufeinander kleben, Schubladen einpassen und zum Schluss Seitenwände mit je einem passenden Stück Karton  noch verstärken.


Und damit auch Kleinteile super aufgeräumt sind kann man noch eine Trennwand einbauen. Dazu einen Karton –  16,8 x 9,3 cm – bei 4,6 / 8,4 und 12,2 cm falzen und in der Mitte zusammenkleben. Ich habe meine nicht am Boden festgeklebt, so kann ich mit dem Inhalt immer wieder variieren.

Hätte ich fast vergessen, wer möchte kann die Vorderfront noch farblich absetzen, dafür einen Streifen (9 x 3,5 cm) zuschneiden und bei 4,5 cm im Board anlegen – stanzen.

Damit ich euch auch endlich mal etwas aus dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog und der Sale-A-Bration zeigen kann, hab ich die Matchbox einen passenden LOOK verpasst:-).
Das Designerpapier aus der Serie „Blütensinfonie“ findet ihr im Saisonkatalog auf S. 11


Die Stempelset „Süsse Grüsse für dich“ – S. 6


und „Froschkönig“ – S.13 – gehören zu der diesjährigen SAB.

Nun wünsch ich euch viel Spaß und gute Erfolge, würde mich auch riesig über ein paar Bilder eurer Werke freuen.

Lust auf ein weiteres Projekt mit dem EPB, dann schaut einfach nächstes Mal wieder vorbei.

Bis bald
Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie lautet die fehlende Ziffer? *