Weihnachspost!!!

Werbung für Stampin‘ Up!

Kaum ist man aus dem Sommerurlaub zurück, stapeln sich auch schon die ersten Lebkuchen in den Kaufhaus-Regalen. Am Anfang kann ich das noch gekonnt ignorieren, aber sobald sich dann Ende September die Temperaturen morgens und abends im einstelligen Bereich wiederfinden, heißt es auch bei mir, es wird so laaaangsam Zeit an die Advents- und Weihnachtszeit zu denken.
RSCN6080[1]
Meist fange ich damit an, die ersten Kartenrohlinge zu entwerfen, so auch dieses Jahr. Farblich habe ich mich bei der erste Karte neben weiß, noch für Lagunenblau entschieden, mit schwarz wurde dann gestempelt.

RSCN6065[1]
Eins meiner absoluten Highlights aus dem Herbst-/Winterkatalog ist diese tolle Fenster Thinlits Form.

RSCN6057[1]

Für den Fensterhintergrund wurde ein Kärtchen (7,5 x 6,2 cm) in Flüsterweis zugeschnitten. Mit der Walze ist in Lagunenblau der Hintergrund entstanden, dafür zuerst die Walze über’s Stempelkissen rollen und anschließend ein paarmal über Schmierpapier. Mit dem verbleibenden Rest nun dezent den Hintergrund gestalten. Für den Schneehügel einfach einen Fetzen Papier auf das Kärtchen legen.

RSCN6059[1]
Danach ganz nach belieben bestempeln. Ich habe mich unter anderem für das Set „Fröhliche Stunden“ entschieden, falls ihr die letzten Beiträge verfolgt habt, kennt ihr einige der dazugehörigen Herbststempel bereits.

RSCN6067[1]
Vor aufkleben des Rahmens wurden noch einige Schneeflocken auf die Karte gestempelt, lockert das Ganze ein wenig auf.

RSCN6076[1]
Und auch hier wie bei so vielen meiner Projekte, habe ich die Ränder ganz fein mit Esspresso-Tinte und  Fingerschwämmchen umrandet.

RSCN6074[1]
Der Rahmen wurde übrigens mit Abstandpads aufgeklebt.

RSCN6069[1]
Durch Perlen, Stanzteile und einen Spruch, erhält die Karte noch den letzten Feinschliff.

Bis bald
Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie lautet die fehlende Ziffer? *