Windlicht selbst gemacht!!!

Letztens habe ich euch unter anderem auch von den neuen Thinlits Florale Fantasie vorgeschwärmt, das man damit nicht nur Karten und Schachteln werkeln kann, möchte ich euch heute zeigen.

RSCN7957[1]

Selbst so ein schönes Windlicht ist im Handumdrehen selbst gestaltet.

Zum einen benötigt ihr hierfür einen Din A 4 Karton, diesen der Länge nach halbieren und anschließend beide Streifen bei 14 und 28 cm falzen. Nun noch Karton samt Thinlits durch die Big-Shot kurbeln. Für den Boden einen Karton 16 x 16 cm zuschneiden und reihum bei 1,1 cm falzen. Wie gewohnt Linien falten, Laschen einschneiden und ankleben.

RSCN7934[1]RSCN7936[1]
Desweiteren habe ich mir für den Boden a) ein Stück Karton 13,7 x 13,7 cm (am besten eignet sich hierfür ein Wellpappen-Karton – der hält was aus) und b) noch einen Karton 13,8 x 13,8 cm in Himbeerrot zugeschnitten. Beides in den vorbereiteten Boden des Windlichtes mit einkleben.

RSCN7940[1]
Bevor nun die Seitenteile befestigt werden, auf der Innenseite transparentes Laternenpapier ankleben, dazu habe ich doppelseitiges Klebeband verwendet.

RSCN7939[1]

Und nun ganz WICHTIG, bitte Kerze oder Teelicht immer in ein zusätzliches Glas in euer Windlicht stellen – denn Sicherheit geht vor.

RSCN7956[1]RSCN7944[1]
Damit das Glas im Inneren nicht herumrutschen kann – auch hier ein kleiner Tipp, bringt auf der Unterseite des Glases kleine Klebepunkte an.

RSCN7959[1]
Zum Schluss noch  kleine Verzierungen mit anbringen – FERTIG!

Bis bald
Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie lautet die fehlende Ziffer? *