Extravagante Verpackung!!!

Letzten Dienstag hatte ich Tina zu Besuch bei mir, sie ist auch ein totaler Bastelfan. Sie betreibt das Hobby mittlerweile nun schon seit zig Jahren und so hatten wir reichlich Gesprächsstoff. Und wie der Zufall so will, brachte sie eine Schachtel mit , die wie Faust aufs Auge zu meiner aktuellen Themen-Reihe – Origami-Boxen – passt. Das Beste daran  war, dass sie mir auf diese Art und Weise auch neu war, deshalb liebe ich solche Treffen, denn wie heißt es immer so schön, man kann alt werden wie ’ne Kuh, doch man lernt immer noch dazu. Neugierig????

DSCN3025
Von außen noch leicht unscheinbar, aber wenn man sie öffnet…

DSCN3020
DSCN3018

… wird’s erst richtig interessant. Na, habt ihr Lust sie nachzubasteln? Dann legen wir doch einfach los! Wie man das Unterteil herstellt hab ich euch im letzten Beitrag schon gezeigt, auch die Maße bleiben gleich.

DSCN3000
Für den Aufsatz benötigt ihr ein Papier in 15 x 15 cm, dieses einmal rundum bei 3,7 cm falzen.

DSCN3003
Markiert euch die Mitte und faltet anschließend alle vier Spitzen zu eben dieser.

DSCN3004

DSCN3005

Jetzt werden zwei Spitzen Diagonal aufeinander gelegt, die Falzung wird aber nicht über das ganze Papier gezogen, sondern nur von der  rechten bis zur linken sichtbaren Falzlinie. Arbeit wieder öffnen und an den zwei anderen Spitzen ebenso verfahren. Wie immer gilt, vergrößert das jeweilige Bild mit einem „Klick“ um den Vorgang besser zu sehen.

DSCN3006
DSCN3007
Diese zwei erhaltenen Linien nun wie oben zu sehen ist einschneiden,

DSCN3009

und alle acht Ecken abrunden.

DSCN3010
DSCN3011
Der nächste Schritt ist ein wenig umständlich zu erklären, deshalb habe ich mal wieder im Netz nach etwas passendem gesucht und bin tatsächlich fündig geworden. Zwar wird dabei eine Karte gebastelt und es ist wieder auf englisch, aber es geht mir wie gesagt hauptsächlich um den nächsten Schritt. Als „hier“ nun das Video dazu.

DSCN3013
Ich hoffe es war euch eine Hilfe, denn wenn man es einmal gemacht hat, geht es dann wie von selbst. Und wer möchte kann ja zu seiner Box auch gleich noch die passende Karte werkeln. 🙂

DSCN3014
Als nächstes ist nun die Verzierung dran. Dafür habe ich zwei Quadrate in 2,5  x  2,5 cm, zwei in 3 x 3 cm, vier in 4,5 x 4,5 cm, vier in 3 x 3 cm und ein Quadrat in 6,7 x 6,7 cm zugeschnitten. Das Größte wird auf den Boden der Schachtel geklebt und bleibt am Stück. Die restlichen Quadrate werden zuerst an zwei gegenüberliegenden Spitzen wieder gerundet anschließend in der Diagonalen halbiert und wer möchte kann sie noch mit dem Fingerschwämmchen mit einer leichten Schattierung versehen.

DSCN3015
DSCN3016
Bevor ich meine Dreiecke vorne und hinten aufgeklebt habe, bin ich auch hier mit dem Fingerschwämmchen  die ganzen Falzlinien nachgefahren. So erhält man auch hier eine schöne Schattierung.

DSCN3017
Nun braucht ihr eure Origami-Box, auf diese wird nun das schön verzierte Papier aufgesetzt und festgeklebt.

DSCN3022
Für den Deckel (hierfür wieder einen festeren Karton verwenden) einen Karton in 12,7 x 12,7 cm zuschneiden und an allen vier Seiten bei 2,5 cm falzen. Vier Halbkreise wie oben zu sehen ist stanzen und an zwei gegenüber liegenden Seiten einschneiden. Alle Linien gut falten und Laschen festkleben.

DSCN3023
Zum Schluss Deckel schön verzieren und fertig ist eine wirklich extravagante Verpackung.

“ Spruch des Tages „

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht. 

( unbekannt )

Bis bald
Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie lautet die fehlende Ziffer? *